top of page
Suche
  • isabellasemeraro

Sind Frauen-Kurse im Kampfsport und in der Selbstverteidigung sinnvoll?

Aktualisiert: 16. Juni 2023

Zur Zeit liest man es überall - Boxkurse nur für Frauen, Frauen-Selbstverteidigung, Women Only BJJ. Viele Vereine und Studios bieten reine Frauen-Kurse im Kampfsport und in Selbstverteidigung an. Ist das sinnvoll? Und wenn ja, warum?


Es gibt bei diesem Thema unterschiedliche Sichtweisen und damit auch einiges an Pro und Contra.


Sprechen wir über Kampfsport oder Selbstverteidigung?

Im (Wett)Kampfsport kann es super sinnvoll sein, Angebote nur für Frauen zu schaffen. Wenn du zum Beispiel dafür trainierst, bei einem Wettkampf zu starten (egal ob Boxen, MMA, BJJ usw.), dann wirst du an deinem Wettkampf-Tag auch nur auf Frauen treffen, da in allen regulären Kampfsportarten nach Geschlechtern differenziert wird und mit Glück (wenn genügend Teilnehmerinnen da sind) auch nach Gewichtsklassen. Gerade in der akuten Vorbereitung spricht also vieles dafür, als Frau hauptsächlich mit Frauen zu trainieren.


Auf der anderen Seite können wir von ALLEN Trainingspartnerinnen und Trainingspartnern lernen, völlig unabhängig von Alter, Geschlecht, Gewicht und Größe. Ausschließlich mit Frauen zu trainieren, beraubt uns einer wichtigen Komponente: Zu trainieren, mit jeder körperlichen Voraussetzung zurecht zu kommen. Natürlich wirst du als 50kg Frau im fairen Wettkampfsport einen 120 kg Mann nur schwer „besiegen“ können. Darum geht es im Training aber sowieso nicht.

Im Training (zumindest in solchen, die gut sind) liegt der Fokus darauf, dass du Techniken ausprobieren, Bewegungsmuster verfeinern und dich im Sparring unterschiedlichen Partnern und Partnerinnen stellst, um zu erproben, was du gelernt hast. Selbst wenn dir jemand technisch und körperlich weit überlegen ist, kannst du dabei etwas lernen und versuchen, deine Stärken trotzdem durchzusetzen oder zumindest taktisch so zu agieren, dass du nicht nach 3 Sekunden aufgeben musst.

Die Gewalt, die Frauen erfahren, ist häufig eine andere

Auch in der Selbstverteidigung gibt es einiges an Pro und Contra bei reinen Frauen-Kursen.

Als Einstieg sind reine Frauen-Kurse im Kampfsport und in Selbstverteidigung eine richtig tolle Sache! Die Hemmschwelle, überhaupt zum Training zu kommen, ist bei vielen Frauen besonders zu Beginn sehr hoch. In einen gemischten Kurs zu gehen, fällt vielen sehr schwer - die Gründe dafür reichen von negativen Erlebnissen in anderen Sportgruppen über erlebte Gewalterfahrungen in Beziehungen bis zu genereller Unsicherheit. Ein Angebot, das nur für Frauen konzipiert ist, kann der Hemmschwelle entgegen wirken und den Zugang zum Training somit erleichtern.


Ein weiteres und sehr wichtiges Pro-Argument von reinen Frauen-Kursen: Die Gewalt, die Frauen erfahren, ist oft eine andere, als die Gewalt, die Männer erfahren. Außerdem Sind Frauen häufiger von häuslicher Gewalt und/oder Gewalt, die von dem nahen Umfeld ausgeht, betroffen. Die Themen, die in einem Frauenkurs behandelt werden sollten, unterscheiden sich also auch etwas vom regulären Training in Selbstverteidigung. Stichworte sind hier u.a.: Grenzen setzen, Nein sagen, Umgang mit unangenehmen Situationen mit Menschen, die wir kennen usw.


Ab einem gewissen Zeitpunkt (und der ist komplett individuell) rate ich dennoch jeder Frau, auch mit Männern zu trainieren. Hier sind wir letztendlich wieder bei dem Punkt, der auch im Kampfsport gilt und für die Selbstverteidigung noch viel entscheidender ist: Wenn du ernsthaft Selbstverteidigung trainieren möchtest, dann solltest du auch mit Trainingspartner*innen trainieren, die dir körperlich stark überlegen sind.


Entscheidend ist wie immer: es kommt auf deine individuelle Situation, deine Ziele und Prioritäten an!

Für alle gibt es das richtige Angebot, du musst dir nur im klaren darüber sein, was genau du mit dem Training erreichen möchtest.



Ich spreche sehr ausführlich über dieses Thema mit André von Intense Krav Maga aus Lübeck in seiner Podcast Folge "Frauen & Selbstverteidigung"



Wenn dich das Thema interessiert, hör unbedingt rein!


Du hast Fragen oder Anmerkungen zu dem Thema oder möchtest auch mal zum (Frauen)Training kommen?

Schreib uns gerne eine Nachricht!




48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page